© 2017 by Männer-Gesang-Verein 1844 Wesseling e.V. 

1/2

EIN VEREIN MIT GESCHICHTE & TRADITION

Die 172 jährige Geschichte ist gefüllt mit unzähligen, herausragenden Veranstaltungen, öffentlichen Auftritten, Konzerten und Konzertreisen ins In-und Ausland.

Der Verein hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten, u.a. die Zelterplakette, die goldene Othegraven-Plakette, die Auszeichnung als Volkslieder-Leistungschor über mehrere Jahre und schließlich im Jahre 2005 die Verleihung des Kulturpreises der Stadt Wesseling.

173 JAHRE GESAMTÜBERSICHT

06.03.1844

Gründung des Vereins

 

1844 bis 1878

Dirigent Georg Katzfey

Am 6. März 1844 übernahm Lehrer Georg Katzfey, seiner Zeit Dirigent des Lehrergesangvereins des Kreises Bonn die Chorleitung. Er setzte die Schwerpunkte bei der kirchlichen Chorliteratur. Höhepunkte waren die: „Große Heilig-Geist Messe“ von Palästrina und das Oratorium „Die Schöpfung“ von Haydn.

1879 bis 1912

Dirigent Jakob Esch

Jakob Esch war Organist an der hiesigen Pfarrkirche. Er pflegte  aber nicht nur den kirchlichen Chorgesang, sondern setzte auch Schwerpunkte im Repertoire für Auftritte bei Festlichkeiten und Gesangswettstreite. Viele Ehrenpreise der I. Klasse wurden gewonnen in Wettbewerben mit bis zu 40 anderen Vereinen.

1925 bis 1951

Dirigent Johannes Lüssem

Nach der schwierigen Kriegs- und Nachkriegszeit übernahm Organist Johannes Lüssem aus Sürth die musikalische Leitung  des MGV. Sein besonderer Verdienst bestand darin, den Verein erfolgreich durch die Phase des wirtschaftlichen Niedergangs und des zweiten Weltkrieges zu führen. So war auch die Feier zum 100 jährigen Bestehen im Kriegsjahr 1944 eine schlichte Veranstaltung.

1952 bis 1992

Dirigent Musikdirektor Theo Breuer

Unter seiner Leitung begann die Zeit der großen Konzerte beginnend mit dem 110-jährigen Stiftungsfest, auch als Ersatz des ausgefallenen Festes zum 100 jährigen Bestehen. Es begann die Vorbereitung und Durchführung großer Konzertreisen u.a. nach Wien, Salzburg und Prag.

02.04.1954

Anerkennung als eingetragener Verein

 

26.05.1957

Überreichung der Zelter Plakette

Überreichung der Zelter Plakette im Auftrag des Bundespräsidenten durch  Bürgermeister Mock. Die Zelter Plakette wird vom Bundespräsidenten verliehen, frühestens aus Anlass des einhundert-jährigen Bestehen eines Chores, der sich künstlerische Verdienste erworben hat.

1958

1. KONZERT

Erstes Konzert in der neuen Sporthalle als Generalprobe für die Konzertreise nach Wien.

17.07. - 23.07.1958

Konzertreise nach Wien

Gestaltung einer Messe im Stephansdom. Konzert im grossen Saal des Wiener Konzerthauses vor 2000 Gästen. 

1959

Opernkonzert

Opernkonzert in der Sporthalle mit Unterstützung der Kölner Orchester-Gesellschaft
und des Solisten Georg Knoblich (Bariton).

1960

Operette

Operetten-/Opernkonzert unter Mitwirkung des Stabsmusikkorps der Bundeswehr.

1961

Schaumburger Märchensänger

Liederabend mit dem welt bekannten Chor„Schaumburger  Märchensänger“.

23.05.1962

Kreisleistungssingen im Gürzenich

Teilnahme am Kreisleistungssingen im Gürzenich. Ehrenurkunde des Deutschen Sängerbundes.

07.06. bis 11.06.1963

Konzertreise nach Salzburg

Festkonzert im grossen Konzertsaal des Mozarteums;  Auftritt von 180 Sängern mit den Chören aus Weiß, Troisdorf und Opladen.

1965

Weitere Infos zu diesem Element hinzufügen

Opernkonzert in der Sporthalle mit dem Stabsmusikchor der Bundeswehr und der
Solisten: Gretel Reisenauer (Sopran) und Rudi Pullem (Bariton).

1969

Festkonzert

Festkonzert aus Anlaß des 125 jährigen Bestehens des MGV mit vier befreundeten Chören und dem Sinfonieorchester der Bundeswehr.

31.05. bis 05.06.1972

Kulturreise nach Prag

Frühlingskonzert im „Haus der Sowjetischen  Kultur“.

1973

Liederabend mit dem Gousla Chor

Liederabend mit dem berühmten Gousla Chor aus Bulgarien in der Sporthalle.

23.02.1979

MGV als Mitbegründer der 1. Oktogon-Veranstaltung

 

18.09. bis 23.09.1979

Kulturreise nach Venedig

Frühlingskonzert im „Haus der Sowjetischen  Kultur“.

14.12.1979

1. Weihnachtsmarkt in Wesseling

Der MGV organisiert in Zusammenarbeit mit der Stadt Wesseling den 1. Weihnachtsmarkt.

01.03.1981

1. Teilnahme am Karnevalszug

1. Teilnahme des MGV am Karnevalszug in Wesseling

05.07. bis 13.07.1986

Sängerfahrt in den Schwarzwald

Gestaltung der Messe in St.Urban in Schonach und ein Konzert im Kurpark Baden-Baden.

1988

Chorkonzert in der Philharmonie Köln

Chorkonzert in der Philharmonie in Köln anlässlich des 75. Geburtstages von Musikdirektor Breuer mit 440 Sängern aus sieben Chören, die von Herrn Breuer geleitet werden. Solisten: Ursula Breuer und Karl Ridderbusch,zusammen mit dem Städtisches Orchester Solingen.

1989

Verleihung der Kulturplakette der Stadt Wesseling

Verleihung der Kulturplakette der Stadt Wesseling an Musikdirektor Theo Breuer für seine Verdienste um die Förderung der Musikkultur in Wesseling.

???

Verleihung der Goldenen Othegraven-Plakette

Verleihung der Goldenen Othegraven-Plakette für die Verdienste um die kulturelle Pflege und Förderung des Chorgesangs (August von Othegraven, Kölner Komponist (1864-1946).

1990

Liederabend mit Rodina Chor

Liederabend mit dem bekannten bulgarischen Rodina Chor, vertreten mit 73 Sängerinnen und Sänger.

08.03.1991

Einweihung des Vereinsheim

Nach mehr als einjähriger Bauzeit in Eigenleistung wurde das Vereinsheim des MGV im Schwingeler Hof eingeweiht

23.06.1991

1. Schwingeler-Hof-Familienfest

Eröffnung des 1. Schwingeler-Hof-Familienfestes

1993 bis 2012

Dirigent Chordirektor ADC Peter Mehl

Unter dem Motto „Im Gesang vereint“ begann Peter Mehl mit den Vorbereitungen für das große Jubiläumskonzert zum 150. Geburtstag des Vereins in 1994. Die weiteren Höhepunkte: Der Opernabend „Jahrtausendkonzert“ in der Kronenbuschhalle in 2000. Das Frühlingskonzert "Rosen aus dem Süden" mit dem Akkordeonorchester Wesseling in 2006. Das Konzert „Moskauer Nächte" in 2007 und das große Sommerkonzert 2011 in Sangesgemeinschaft mit dem MGV „Rheingold“ Witterschlick, dessen Dirigent Peter Mehl ebenfalls war. Der jährliche Weihnachtliche Festabend mit verschiedenen Orchestern und Chören und dem letzten gemeinsamen Auftritt mit dem Chor anlässlich der „Kölschen Mess" in St. Germanus in 2012.

Nach Beendigung des Dirigats singt Peter Mehl im 1. Bass und steht, neben Wilfried Schmitz, dem MGV gelegentlich als Vizedirigent zur Verfügung.

1994

Festkonzert zum 150. Jubiläum

Festkonzert zum 150 jährigen Jubiläum im HGK Saal mit Prof. Kemmerling am Flügel
und Hans-Georg Knoblich, (Bass-Bariton)

1994

Weihnachtlicher Festabend

Weihnachtlicher Festabend mit der Mezzosopranistin Marianne Haupt und Lambert Kleesattel am Flügel. Ein besonderer Höhepunkt war der Auftritt des australischen Tenors A. Lincoln, Künstler an der Staatsoper Dresden.

12.09.1999

Verleihung der Kulturplakette der Stadt Wesseling

Verleihung der Kulturplakette der Stadt Wesseling an den Präsidenten des MGV, Herrn Theo Engels für seine Verdienste um die Städtefreundschaft Traunstein-Wesseling

2000

Jahrtausendkonzert "Große Oper in Wesseling"

Jahrtausendkonzert "Große Oper in Wesseling " in der Kronenbuschhalle mit den Solisten: Anette Blatz-Braun (Sopran), Hans-Georg Knoblich (Bass/Bariton) und den "Bergischen Symphoniker ", Remscheid-Solingen.

2002

Zuccalmagio Volkslieder Festival

Erfolg für den MGV beim Folkslieder Leistungssingen

2002 - 2004

Volkslieder-Leistungschor

Volkslieder-Leistungschor im Sängerbund Nordrhein-Westfalen

08.06. bis 15.06.2002

Kulturreise nach Dresden

Musikalische Gestaltung einer Festmesse in der Klosterkirche und Chorauftritt auf Schloss Moritzburg

2004

Festkonzert zum 160 jährigen Bestehen

Von der " Romantik bis zur Moderne " mit tänzerischen Einlagen des Balletts " studio contraire " Bonn

10.07. bis 17.07.2004

Alpen-Fahrt nach Ellmau-Österreich

Chorauftritte auf dem Marktplatz in Ellmau und in der Pfarrkirche Going

2005

Preisverleihung "Kulturpreis 2004"

Verleihung des "Kulturpreises 2004 " der Stadt Wesseling

25.05.2005

Verleihung „Wesselinger Kulturverein des Jahres 2004“

Verleihung des Ehrenpreises „Wesselinger Kulturverein des Jahres 2004“ an den MGV für seine Verdienst im Bereich Kultur.

2006

Frühlingskonzert „Rosen aus dem Süden“

Frühlingskonzert „Rosen aus dem Süden“  mit dem  Akkordeonorchester Wesseling im HGK Saal

10.07. bis 17.07.2006

Sängerfahrt ins Allgäu

Musikalische Gestaltung der beiden Festmessen in Oberstdorf und Hhindelang

Auftritt im Sängersaal des Schlosses Neu Schwanstein und Empfang bei Prinzessin "Hella von Bayer " in ihrem Jagdschloss

2007

"Moskauer Nächte" - Russische Chormusik

"Moskauer Nächte" - Russische Chormusik, mit dem Mandolinenorchester Niederkassel

2008

Rheinpark-Konzert "Musikalische Reise durch Europa"

Rheinpark-Konzert "Musikalische Reise durch Europa" mit dem MGV "Rheingold" Witterschlick e.V.

2008, 18. bis 26. Mai

Reise in den Schwarzwald

Chorauftritte in Zell am Hamersbach und im Freiburger Münster

2009

Frühlingskonzert

Frühlingskonzert mit dem MGV "Frohsinn" Oelinghoven 1892 e.V.

2009

Open Air Konzert

Open Air Konzert mit dem MGV "Rheingold" Witterschlick e.V.

2010, 06. bis 13.Juni

Sängerfahrt nach Schmalkalden in Thüringen

Chorauftritte im Erfurter Dom, Gestaltung der Messe in der Kirche St. Helena Schmalkalden, im Salzbergwerk Merkers und im Sängersaal der Wartburg in Eisenach

2011

Sommerkonzert

Sommer - Konzert mit dem MGV "Rheingold" Witterschlick e.V.

2012 bis heute

Dirigent Dirigent Guido Wilhelmy

Guido Wilhelmy leitet den Chor seit 2012. Gelungene Auftritte waren dabei bisher die Veranstaltungen „Rhein-669-Klang“ 2013 in St. Germaus und die „dm-Singwette“ mit über 250 Mitsängern in der Fußgängerzone. In 2014 Gestaltung der Festmesse und der Feierstunde zum 170- jährigen Vereinsjubiläum sowie das Jubiläumskonzert „Es ist beim Weine wie im Leben“ in Sangesgemeinschaft mit dem MGV „Liederkranz“ 1875 Aegidienberg, die ebenfalls von Guido Wilhelmy dirigiert werden.

2012, 10. bis 16. Juni

Sängerfahrt nach Beilngries im Altmühltal

Anfang Juni startete die MGV-Familie am Sonntag, den10. Juni, mit 2 Bussen ins bayrische Altmühltal. Den ersten längeren Aufenthalt machten wir am Kloster Münsterschwarzach in der Nähe von Würzburg. Die Spezialitäten aus der Bordküche mundeten sehr gut. Neben einer Klosterbesichtigung konnte dort auch das  bayrische Bier erstmals getestet werden. Danach starteten wir Richtung Oberpfalz.

Ziel und Standort für unsere Reise war der malerische Ort Beilngries. Im Hotel "Die Gams" wurden wir freundlich empfangen und die Mitreisenden auf zwei Häuser verteilt.

Am Montag-Vormittag  wurde uns in einer Stadtführung die Geschichte, die historischen Bauwerke und die Besonderheiten der Stadt Beilngries erklärt. Nachmittags wurde von einer Gruppe die Stadt Abensburg besucht. Das imposante Hundertwasserhaus begeisterte und die Kameras liefen erstmals heiß. In "Kuchelbauer's Bierwelt" konnten verschiedene Bierspezialitäten probiert werden. Die andere Gruppe, die die nähere Umgebung von Beilngries in Spaziergängen erkundet hatte, wurden von den Rückkehrern z.T. mit netten "Six-Packs" aus Abensburg beglückt.

Der Dienstag bot insgesamt drei Alternativen an.

Die Fahrrad-Gruppe folgte dem Altmühltal-Radwanderweg über 55 km bis nach Arnsberg und zurück.

-         Die Wandergruppe nahm den 17 km langen Weg Nr. 2 (Altmühltal-Runde) unter die Füße. Über Kirchanhausen, Kratzmühle, Pfauendorf, Schloss Hirschberg ging es wieder zurück nach Beilngries.

-         Für die nicht ganz so Sportlichen stand ein Besuch der Bischofstadt Eichstätt auf dem Programm. Bei einer Stadtführung wurde u.a. der Dom und die fürstbischöfliche Residenz besichtigt.

Der abendliche gemeinsame Auftritt auf dem Kirchplatz mit dem MGV Beilngries wurde leider nach einer halben Stunde von einem  Regenschauer beendet. Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein ergaben sich interessante Gespräche.

Am Mittwoch besuchten wir zunächst die Befreiungshalle bei Kehlheim. Die sich anschließende Bootsfahrt auf der Donau führte uns durch den beeindruckenden Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg. Der Chor nutzte eine Pause zwischen zwei Führungen für einen Auftritt in der Klosterkirche.

Der Donnerstag führte uns nach Regensburg. Bei einer 90- minütigen Stadtführung wurden uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten nahe gebracht. Anschließend gab es die Möglichkeit zu einem ausgedehnten Stadtbummel. Abends wurden wir im Hotel von zwei Musikanten aus Beilngries mit Musik und Geschichten ausgezeichnet unterhalten.

Den Abschluss der Reise bildete am Freitag zunächst eine Treidelfahrt auf einem Stück des historischen König-Ludwig-Kanals. Im Anschluss folgte  eine zünftige Jause auf der "Kutscheralm".
Dort konnten auch die Treidelpferde bestaunt werden.

Nachmittags besuchten wir die historische Stadt Berching. Neben vielen historischen Bauwerken hat Berching noch eine komplett erhaltene Stadtmauer, die teilweise begangen werden kann.

Ausschlaggebend für die gute Stimmung der Truppe in dieser Woche war nicht zuletzt die gute Betreuung durch den Chef des Hotels "Die Gams" und seiner Mitarbeiter. Dafür auch an dieser Stelle unser herzlicher Dank.

Die Teilnehmer der Reise, erstaunt durch die Fülle der neuen Eindrücke, freuen sich schon auf die nächste  Tour in 2 Jahren.

2013

Karneval in Wesseling

Auch in diesem Jahr nahmen die Musketiere des MGV in ihren
Traditionellen Kostümen, begleitet von ihren Marketenderinnen

16. Mal am Karnevalszug in Wesseling teil.

Nach einem kräftigen Frühstück im Vereinsheim machte sich die

Truppe auf den Weg, angeführt mit einem bis an den

Rand gefüllten Bagagewagen, gefolgt von der Musikkapelle aus Greifswald,

die wie in den vergangenen Jahren für Stimmung während des Zuges sorgte

und einem prächtigen Festwagen.

Es war wieder für uns alle ein herrliches Erlebnis.

Anschließend traf man sich im Schwingeler Hof zur traditionellen
"After Zoch Party" mit allen Teilnehmern, vielen Freunden und Gästen.
Die erstmals teilnehmenden "Radschläger" aus Wesseling sorgten für viel Stimmung.

Es gab genug zu "müffelen" und zu "süffelen" viel Tanz und Musik und großartiger Stimmung bis in die Nacht hinein.

Wer interessiert ist, sich den Musketieren anzuschließen oder auf dem Festwagen mitzufahren melde sich bitte bei unserem Kommandanten:

Karl Heinz Mühlstein, Telefon 02236/ 42244   e-mail : info@mgv-wesseling.de

Kostüme in verschiedenen Größen stehen leihweise zur Verfügung.

Wurfmaterial wird zu günstigen Preisen beschafft.

2014 30. und 31. August

170 Jahre MGV 1844 Wesseling e.V.

"170 Jahre und kein bisschen leise"

Im letzten Augustwochenende stehen 2 weitere Kulturhighlights auf dem Programm des MGV 1844 Wesseling e.V.

           Am Samstag, den 30. August 2014, 17.00 Uhr Konzert im                                   Schwingeler Hof in Wesseling- Keldenich.

Unter dem Motto "Es ist beim Weine wie im Leben " steht eine volkstümliche Kantate von Theo Fischer im Mittelpunkt des Konzertes, wobei Chor, - Solisten- und Instrumentalbeiträge von Rezitationen rund um den Wein umrahmt werden. Der MGV 1844 Wesseling tritt gemeinsam mit dem MGV "Liederkranz" Aegidienberg, unter der Leitung von Guido Wilhelmy, auf und wird begleitet von der Sopranistin Natalia Schmidt, dem Tenor Mark Rosenthal, dem Pianisten Georg Leise, dem Rezitator Heinz-Peter Engels und einem akademischen Bläserquartett. Zum gemütlichen Ausklang des Konzerts werden Speisen und ausgewählte Weine angeboten.

Sonntag, den 31. August 2014, findet ab 11,00Uhr
der 26. "Tag der Chöre" im Schwingeler Hof statt. Bisher haben 9 Chöre ihr Kommen zugesagt und werden ab 13.00 Uhr auftreten. Als Höhepunkt der Veranstaltung werden sich gegen 17.30 Uhr alle Chöre gemeinsam in der Konzertscheune treffen. Von den sicherlich mehr als 170 Sängerinnen und Sängern werden die Lieder " Freude schöner Götterfunken" und "Rock my Soul" zum Vortag gebracht. Im Anschluss wird jedem Teilnehmer ein kleines Präsent überreicht.

 

Bericht: R. Vitt

Dez 2015

34. Weihnachtlicher Festabend

Der 34. Weihnachtliche Festabend stand unter dem Motto "Machet die Tore weit" wie der  Vorsitzende Peter-Josef Derichsweiler zur Begrüßung anmerkte. Dabei seien für die Sänger Tore mehr als Pforten oder Türen, "denn für uns stehen Tore auch für gesellschaftliches Engagement und vor allem für unsere Herzen, die wir öffnen wollen", so Derichsweiler.

Unter der Leitung von Guido Wilhelmy präsentierte der Chor neben bekannten Weihnachtsliedern wie "Tochter Zion" und  "Herbei o ihr Gläubigen" auch viele internationale weihnachtliche Melodien wie "White Christmas".
Neben den Solisten Menny Meisen und Wilfried Schmitz unterstützten die  Sopranistin Nathalia Schmidt und Helmut Ritter am Klavier dem Chor.

Unser Sänger Hans-Josef Friedrich wurde für 25 Jahre Singen im MGV geehrt. 

Please reload

1844

1950

1960

1970

1980

1990

2000

2010

 
 
 
 
 
 
 
 

HEUTE